VDP schätzt Querdenker

Der VDP.Rheinhessen bekommt Zuwachs: Weingut Schätzel wird Mitglied
Das Weingut Schätzel aus Nierstein wird ab 1. Januar 2016 neues Mitglied im VDP (Verband Deutscher Prädikatsweingüter e.V.). Mit dieser Neuaufnahme zählt der VDP.Rheinhessen 16 Mitglieder von 200 bundesweit. Die Familie Schätzel betreibt bereits seit 650 Jahren Weinbau am Rhein. Beste Hang- und Steillagen am Rhein, wie Pettenthal, Ölberg oder Hipping, zeugen von der Herkunft der Weine. Der steinige Tonsteinboden des Rotliegend verleiht ihnen eine ausgeprägte zartwürzige Note, lebhafte, mineralische Komponenten, Struktur und Langlebigkeit. Im historischen Kellergewölbe bekommen die Weine dann viel Zeit und behutsame Führung. „Kai Schätzel ist es gelungen, sein Weingut optimal aufzustellen und mit viel Akribie und Herzblut den Herkunftsgedanken umzusetzen“, so Philipp Wittmann, Vorsitzender des VDP.Rheinhessen. „Entscheidend für die Aufnahme in den VDP war die in den letzten Jahren zu beobachtende stetig steigende Weinqualität, aber auch das Engagement für die Weinkulturlandschaft Rheinhessens und den Erhalt aufwändig zu bewirtschaftender Lagen, wie die Steillagen des Roten Hangs in Nierstein.“

„Für mich ist es eine tolle Bestätigung unserer kontinuierlichen Qualitätsarbeit“, freut sich Kai Schätzel. Seit seiner Betriebsübernahme 2008 setzt er sich für einen kühleren Stil der Weine ein. „Die Entschleunigung der Reben ist uns sehr wichtig, wir setzen auf puristische, ehrliche Weine mit viel Tiefgang und Mineralität.“ Die Aufnahme von Neumitgliedern in den VDP erfolgt nach einem strengen Prüfreglement, um ein kontinuierlich hohes Niveau für Spitzenweine und Güter zu garantieren. Seit Einführung der VDP.Betriebsprüfung im Jahr 1991 wurden 124 Mitglieder neu aufgenommen und sind 86 Mitglieder ausgeschieden.

, ,

Ähnliche Beiträge

Menü