Fachveranstaltung „Boden- und Weindiversität“ 2.0

Welchen Einfluss hat der Boden auf den Wein oder gibt es gar ein Terroir der Hefen? Die erste Fachveranstaltung für Gastronomie, Sommeliers, Weinakademiker, Fachhandel und Winzer, die sich derart intensiv diesem Thema widmet. Das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum – Rheinpfalz, die Hochschule Geisenheim University, das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz und die GENUSS Werkstatt Köln laden zu einer gemeinsamen Vortrags- und Exkursionsveranstaltung vom 29. – 30.6.2015 nach Neustadt an der Weinstraße ein, um die Zusammenhänge von Boden- und Weindiversität in zu beleuchten.

Fachveranstaltung

„Boden- und Weindiversität“ 2.0

 

für Sommeliers, Gastronomie, Fachhandel und Winzer
Tagungsort: Aula des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz
Breitenweg 71,
67435 Neustadt a.d. Weinstraße
Termin: Montag, 29. – Dienstag, 30. Juni 2015
Anmeldung und Information:

Kontakt:

 

Kosten: 

 

 

 

 

 

 

Übernachtung:

 

 

www.genuss-werkstatt.net

GENUSS Werkstatt Köln
Christina Fischer und  Jörg Jasper
Telefon:  0221 / 310 847 0
Christina.Fischer (at) genuss-werkstatt.net
Joerg.Jasper (at) genuss-werkstatt.net

220,00 € Tagungsgebühr einschließlich der Weinproben, Verköstigung und Terroirwurst-Grillen sowie Exkursion (Übernachtung auf eigene Kosten)

BYO: Bitte für den Austausch am Abend eine Flasche Ihres persönlichen Terroir-Favoriten mitbringen!

Hotelliste mit reservierten Kontingenten bis zum 30.4.2015 (Stichwort „Boden und Wein 2.0“) ist einsehbar auf der homepage

www.genuss-werkstatt.net

 

Anmeldung

 

 

 

 

 


www.genuss-werkstatt.net
Tagungsgebühr € 220,00Nach Eingang Ihrer Anmeldung bekommen Sie per E-Mail eine Rechnung mit den Kontodaten, das Programm (Letzter Stand) sowie eine Liste der Hotels.Wichtig: Ihre Anmeldung wird erst mit Eingang der Überweisung verbindlich!Bitte geben Sie aufgrund der benötigten Bussplätze an, ob Sie an der Exkursion teilnehmen oder nicht.

 

« zurück zu Boden- und Weindiversität

Menü