Die GENUSS Werkstatt

Wofür man eine GENUSS Werkstatt braucht? Gute Frage! Obschon sich der Begriff einer gewissen Abnutzung nicht entziehen kann und oftmals nur noch müdes Gähnen hervorruft, ist er doch in aller Munde. Kein Tag, an dem der Genuss nicht per mail ins Haus flattert, in Zeitschriften, Gazetten oder im Internet erwähnt wird. Mein einst so heißgeliebter Genuss zeigt Ermüdungserscheinungen…

Aber mal ehrlich! Kennen Sie ein anderes Wort für Genuss? Lust beschreibt doch etwas anderes. Annehmlichkeit ist langweilig. Vergnügen reicht nicht. Wohlgefühl ist brav. Wollust hat Sex. Wonne ist breit und Kitzel hat mit Nerven zu tun, die bei mir so langsam aber sicher brachliegen. Ich kann ich den fragenden Blick meiner Umwelt nicht mehr ertragen: „Frau Fischer, was machen Sie denn jetzt eigentlich? Ohne Ihr Restaurant muss Ihnen doch langweilig sein!“

Nein! Deshalb musste eine WERKSTATT her! In der was passiert. Hier wird genussvoll geschmiedet, genetzt, gesprochen, gewerkelt, getrunken, geplant, geschwatzt, gegessen und gekocht.

Den Genuss werde ich im Übrigen nicht los! Will ich auch gar nicht! Ich bin hochgradig genusssüchtig und liebe dieses wohlige Gefühl. Ein knuspriges, frischgebackenes Brot mit gesalzener Butter, ein süffiger, eiskalter Riesling… oder wenn es nach Frühling riecht und um mich herum die Welt erwacht. Haben Sie sich schon mal von einem Trüffel verführen lassen? Und dazu einen steinalten Bordeaux probiert. Göttlich!

Deshalb bezeichnet die „GENUSS Werkstatt“ unsere Unternehmung völlig treffend. Falls es Ihnen ähnlich geht und Sie Ihren Kunden Unternehmenskultur in genussvoller Form bieten wollen, sind wir der richtige Partner.

Wir schauen nicht nur zu, sondern hören, fühlen, schmecken und denken vor allem mit! Ob vinophiles Entertainment, Veranstaltungsplanung oder Text. Wir vernetzen unsere Kontakte kunterbunt und weinseelig. Jeweils nachlesen auf unserer homepage, dort werden die genussvollen Aktivitäten, Szenegeflüster und schluck’zessive Events mit den jeweiligen Daten veröffentlicht. Übrigens: unsere Weintipps werden nicht nur gelesen sondern auch gerne verschenkt. In flüssiger Form mit köstlichem Inhalt, einzeln oder gleich kistenweise.

Und wenn das noch nicht reicht, köcheln wir mit Ihnen die wichtigsten Faustregeln für eine genussvolle Verbindung von Wein und Speisen! Tauschen Sie Krawatte gegen Schürze, Smartphone gegen Weinglas und Lippenstift gegen Kochlöffel.

Menü